Chor- und Orchesterdirigieren

Aufbaukurs in Zusammenarbeit
mit der Ev. Hochschule für Kirchenmusik Halle

Oktober 2018 – Juni 2019

Prof. Wolfgang Kupke (Halle)

Als Dirigent vor einem Orchester oder - bei einem Oratorium - gar vor Chor und Orchester zu stehen, stellt Kirchen- und Schulmusiker sowie Musikschullehrer vor eine besondere Herausforderung. Die vorhandene Probenzeit will effektiv genutzt werden, daher ist die Vorbereitung und vor allem die Qualifikation des Leiters einer sinfonischen oder chorsinfonischen Aufführung von großer Bedeutung.

Der durch die Ev. Hochschule für Kirchenmusik Halle zertifizierte und von der Musikakademie Sachsen-Anhalt angebotene Aufbaukurs Chor- und Orchesterdirigieren  richtet sich an Kirchemusiker/innen, Schulmusiker/innen,  Dirigenten/innen von Laien- und Profiorchestern, die ihre bereits im Studium (Diplom, Bachelor, Staatsexamen u.a.) erworbenen Fähigkeiten erweitern und vertiefen wollen.

Mit KMD Prof. Wolfgang Kupke steht ein Dozent mit langjähriger Erfahrung am Pult und – vor allem – im Unterricht auf anspruchsvollem Nivau zur Verfügung. Die Praxisarbeit erfolgt mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode.

Kursablauf

6 Wochenendphasen (Fr. 17 Uhr bis So. 14 Uhr)
Oktober 2018 bis Mai 2019

Dirigieren (Gruppen- und Einzelunterricht)
Partitur- und Generalbassspiel
Praxisphase und Prüfung mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode
 

Inhalte:
Psychologie der Ensembleleitung
Probenmethodik
Stilistik der Musik und Dirigat
dirigiertechnische Umsetzung musikalischer Interpretationen

Phase 1:    Grundlagen und Alte Chormusik
z.B. Cl. Monteverdi u. H. Schütz: Motetten, Madrigale, frühbarocke, barocke und vorklassische polyphone Vokalmusik z.B. Telemann, Bach, Händel

Phase 2:    Chormusik der Romantik
z.B. F. Mendelssohn Bartholdy, J. Brahms, A. Bruckner etc.

Phase 3:    Neue Chormusik
z.B. Cl. Debussy, M. Ravel, H. Distler, M. Lauridsen, Fr. Poulenc, K. Nystedt, H. Darmstadt etc.
Phase 4:    Sinfonik z.B. W. A. Mozart – Ouverture „Zauberflöte“, L. van Beethoven – Ouverture  „Egmont“, C. M. von Weber – Ouverture „Freischütz“, R. Wagner – Vorspiel „Die Meistersinger“, Sinfoniesätze  (Beethoven, Brahms, Dvořak) , Fr. Poulenc – Konzert für Orgel, Pauke und Streichorchester, N. Rosauro – Concerto für Marimbaphon und Streichorchester, etc.

Phase 5:    Chorsinfonik z.B. Johann Sebastian Bach – WO, Passionen, Kantaten, G. F. Händel – Oratorien, J. Haydn - „Schöpfung“ (Orchester-Rezitative), W. A. Mozart - „ Zauberflöte“ 1. Finale, F. Mendelssohn Bartholdy – Szenen aus „Elias“ (Nr. 10-14, Nr. 23), J. Brahms „Ein Deutsches Requiem“, G. Verdi „Messa da Requiem“ etc.

Phase 6:    Sinfonik und Chorsinfonik
Arbeit mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode und Abschlussprüfung

Organisatorische Hinweise

Interessenten an dem Aufbaukurs können sich zur Eignungsfeststellung am 5.10.2018 in Halle anmelden. Das Ergebnis wird direkt im Anschluss an die Prüfung bekannt gegeben.

Für den Kurs stehen maximal 8 Plätze zur Verfügung, nach der Eignungsprüfung wird über die Vergabe der Plätze entschieden.

Nach der Eignungsprüfung können sich die zugelassenen Teilnehmer bis zum 15.10.2018 für die verbindliche und kostenpflichtige Teilnahme entscheiden. Als Entschuldigungsgrund bei Verhinderung werden Krankheit und „höhere Gewalt“ akzeptiert – in diesem Fall wird die Möglichkeit eingeräumt, das Versäumte nachzuholen z.B. durch Teilnahme an einem entsprechenden  Wochenende im Folgekurs oder ausnahmsweise durch Einzelunterricht nach Vereinbarung mit der Kursleitung. Eine Erstattung des Kursentgeltes ist jedoch nicht möglich.

Für den Aufbaukurs wird die Anerkennung als  Lehrerfortbildung weiterer Träger beantragt.

Die Evangelische Kirche Mitteldeutschland erkennt den Aufbaukurs als Fortbildung für Kirchenmusiker/innen an.

Kursleitung, Dirigierunterricht:
KMD Prof. Wolfgang Kupke

Assistenz und Unterricht in Partiturspiel / Generalbassspiel / Korrepetition: Lukas Förster

Philharmonisches Kammerorchester Wernigerode Leitung: MD Christian Fitzner
 

Inhalte der Eignungsfeststellung

Dirigat eines selbstgewählten Chorwerkes und eines kurzen selbstgewählten Stückes für Orchester (Begleitung durch einen Korrepetitor)
Vortrag zweier selbstgewählter Klavierstücke aus unterschiedlichen Epochen (insgesamt max. 20 Minuten)
vorbereiteter Gesangs-Vortrag eines selbst ausgewählten Kunstliedes oder einer Arie (Begleiter wird gestellt) und eines unbegleiteten Volksliedes oder eines Chorals
Gehörbildung: Erfassen von Intervallen, Kadenzen, Melodien und rhythmischen Vorgängen
Musiktheorie: Grundkenntnisse der Harmonielehre, Formenkunde und Instrumentenkunde, Erfinden einer Klavier-Begleitung zu einer gegebenen Lied-Melodie (10 Min. Vorbereitungszeit)
Die Eignungsfeststellung findet als Einzelprüfung statt.

 

Kursdetails

Anmeldung zur Eignungsfeststellung bis 28.9.2018 über dieses Formular.

Eignungsfeststellung: 5.10.2018, ab 15 Uhr in Halle (Ort folgt)

Verbindliche Anmeldung zum Kurs nach festgestellter
Eignung bis spätestens 15.10.2018

Kursphasen:
2018: 26.-28.10. | 16.-18.11. |
2019: 18.-20.1. | 15.-17.3. | 26.-28.4.2019 | 24.-26.5.2019

Kursort: Kloster Michaelstein Blankenburg (Harz)

Kursbeitrag: 180,- pro Kursphase; Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt: 120,– € /Phase

Übernachtung u. Verpflegung: Ab 49,- € / Tag (Übern. im DZ + 3 Mahlzeiten/Tag)