Zurück zur Übersicht

Polska, Schottis & Co.  Tanzmelodien und Lieder aus Schweden

Kurs-Nummer:18116

Beginn:07.09.2018 16:30 Uhr

Ende:09.09.2018 16:00 Uhr

Anmeldeschluss:10.08.2018

Preise

Der ermäßigte Preis gilt für Schüler, Studenten und Erwerbslose (gegen Vorlage eines gültigen Nachweises) sowie für alle Teilnehmer mit Wohnsitz in Sachsen-Anhalt (in dem Fall ist kein zusätzlicher Nachweis erforderlich).

KategoriePreis
Kurspreis (voll)100,00 EUR
Kurspreis (erm.)70,00 EUR

Beschreibung

  • Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Polska und einer Polka?
  • Hat ein Schottis etwas mit Schottland zu tun?
  • Klingt schwedische Volksmusik immer so traurig?
Die Antwort auf diese und andere spannende Fragen bekommen Sie von Pär Engstrand.
Traditionell wird die schwedische Volksmusik nach Gehör, also ohne Noten, gelernt. Jemand spielt ein Stück vor, die anderen spielen nach. Das wird so lange wiederholt, bis alle in der Gruppe die Melodie verinnerlicht haben. So soll auch in diesem Kurs vor allem nach Gehör musiziert werden. Bei Bedarf steht aber auch Notenmaterial zur Verfügung.
Der Kurs richtet sich an alle, die Lust und Neugier auf traditionelle schwedische Volks- und Tanzmusik haben und von einem “echten Schweden” lernen wollen. Alle Instrumente, inklusive Gesang, sind willkommen. Ein gewisses Maß an Instrumentalerfahrung ist von Vorteil, aber Vorkenntnisse im Bereich der (schwedischen) Volksmusik sind nicht notwendig.

Übernachtung und Verpflegung
Nach der Anmeldung für das Seminar können Sie Übernachtung und Verpflegung im "Gasthaus zum Weißen Mönch" über diesen Link bestellen. Dort sind einige Zimmer zu vergünstigten Konditionen für Sie reserviert. Nach dem Anmeldeschluss werden freie Zimmer anderweitig vergeben.

Dozent(inn)en

Pär Engstrand, Wernigerode (Nyckelharpa)

Pär Engstrand ist in Gävle, Schweden, geboren und aufgewachsen. Seine Neugier auf Musik erwachte am elterlichen Küchentisch, wo er stundenlang mit seiner Mutter beim Brotbacken Lieder sang und Blockflöte spielte. Später lernte er Oboe, E-Gitarre und E-Bass und spielte in örtlichen Punk- und Metal-Bands. Er studierte Kontrabass mit Hauptfach Jazz und Improvisation in Göteborg, wo er sich bald dem klassischen und historischen Kontrabass widmete und schließlich Viola da Gamba in Bremen studierte. Gleichzeitig entdeckte er seine Leidenschaft für die schwedische Nyckelharpa (Schlüsselfidel). Pär Engstrand spielt schwedische und irische Volksmusik, Bluegrass, Jazz und Alte Musik auf traditionellen und historischen Instrumenten.