Zurück zur Übersicht

Möglichkeiten der Kulturförderung  Antragsstellung in Theorie & Praxis

Kurs-Nummer:18104

Beginn:10.03.2018 10:00 Uhr

Ende:10.03.2018 18:00 Uhr

Anmeldeschluss:09.02.2018

Preise

Der ermäßigte Preis gilt für Schüler, Studenten und Erwerbslose (gegen Vorlage eines gültigen Nachweises) sowie für alle Teilnehmer mit Wohnsitz in Sachsen-Anhalt (in dem Fall ist kein zusätzlicher Nachweis erforderlich).

KategoriePreis
Kurspreis (voll)30,00 EUR
Kurspreis (erm.)25,00 EUR

Beschreibung

POJEKTFINANZIERUNG: ANTRAGSSTELLUNG LEICHT GEMACHT

Dozenten
Steffi Bühnemann, Friederike Vorhof
Zielgruppe
Der Block am Vormittag richtet sich an alle, die Projekte mit Kindern und Jugendliche umsetzen möchten und nach der passenden finanziellen Förderung suchen. Am Nachmittag geht es mit der Antragswerkstatt allgemeiner zu - hiervon kann jeder Kulturschaffende, unabhängig vom jeweiligen Bereich, profitieren.
Inhalt
Organisationen und Initiativen im kulturellen Bereich stehen immer wieder vor der Frage, wie sie Projekte finanzieren. Das Förderprogramm "Kultur macht stark" bietet in der neuen Förderperiode (2018-2022) zahlreiche Möglichkeiten, die im Seminar vorgestellt werden. Darüber hinaus wird im zweiten Teil der Veranstaltung aufgezeigt, was für einen gelungenen Antrag wichtig ist. Sie erhalten einen kleinen Leitfaden, was bei einer Antragstellung zu beachten ist und auf welche Methoden zurückgegriffen werden sollte.

Agenda
10:00 Uhr - Begrüßung und kurze Vorstellung
10:15 Uhr - Einführung in das Förderprogramm Kultur macht stark II
Referentin: Steffi Bühnemann
10:45 Uhr - Möglichkeiten der Projektförderung im Bereich Musik und Kultureller Bildung
12:15 Uhr – Mittagspause
13:00 Uhr - Antragswerkstatt: Was braucht ein guter Antrag?
1. Einblick in die Förderlandschaft
2. Allgemeiner Ablauf der Projektförderung
3. Ablauf innerhalb der Organisation
4. Vorgehen bei der Antragsstellung
5. Kalkulation
Referentin: Friederike Vorhof
17:00 Uhr - Ende

Übernachtung und Verpflegung
Nach der Anmeldung für das Seminar können Sie Übernachtung und Verpflegung im "Gasthaus zum Weißen Mönch" über diesen Link bestellen. Dort sind einige Zimmer zu vergünstigten Konditionen für Sie reserviert. Nach dem Anmeldeschluss werden freie Zimmer anderweitig vergeben.
Jugendliche pro Tag inkl. 3 Mahlzeiten: EZ 59,- € | DZ 38,- € | MBZ 32,- €
Erwachsene pro Tag inkl. 3 Mahlzeiten: EZ 70,- € | DZ 49,- € | MBZ 43,- €

Dozent(inn)en

Steffi Bühnemann, Magdeburg (.lkj) Sachsen-Anhalt e.V.)

Steffi Bühnemann betreut die in Sachsen-Anhalt eingerichtete Serviestelle „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Diese dient als Anlaufstelle für alle Fragen aus Sachsen-Anhalt rund um das Bundesprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Hier erhalten Kulturschaffende, Kulturpädagog*innen, Vereine, Verbände und andere Interessierte umfassende Beratung zu Förderung, Finanzierung, Antragstellung, Kooperationspartner*innen, Richtlinien, Ideen etc., damit möglichst viele Projekte in Sachsen-Anhalt gefördert werden können. Steffi Bühnemann arbeitet außerdem als Referentin für das Projekt Landesstelle Jugendinformation Sachsen-Anhalt »JISSA«. Sie betreut und pflegt die Informationsplattform www.jissa.de mit tagesaktuellen Informationen über Veranstaltungen, Fördermöglichkeiten, Wettbewerbe und Stellenausschreibungen, die sich an Jugendliche und ehrenamtliche sowie hauptberufliche Mitarbeiter*innen der Jugendarbeit richtet. Dabei ist sie auch verantwortlich für den wöchentlich erscheinenden Newsletter »InfoFax«.
Friederike Vorhof, Berlin (Managerin für öffentliche Fördermittel)

Als zertifizierte Managerin für öffentliche Fördermittel berät Friederike Vorhof seit 2015 gemeinnützige Organisationen bei der Akquise von Förder- und Drittmitteln. Dabei recherchiert sie Fördermöglichkeiten, überprüft vorgefertigte Projektanträge auf Form und Inhalt bzw. übernimmt die Antragstellung. Im Frühjahr 2017 erschien die 2. Auflage ihres Buches „Integration und Flüchtlingshilfe fördern lassen – Fördernde Stiftungen und Fonds, die sich in der Flüchtlingshilfe und Integration engagieren“.