Zurück zur Übersicht

Orchesterpraxis für Pianisten  in Kooperation mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode

Kurs-Nummer:18123

Beginn:06.03.2018 13:00 Uhr

Ende:09.03.2018 22:00 Uhr

Anmeldeschluss:06.02.2018

Preise

Der ermäßigte Preis gilt für Schüler, Studenten und Erwerbslose gegen Vorlage eines gültigen Nachweises.

KategoriePreis
Kurspreis (voll)95,00 EUR
Kurspreis (erm.)80,00 EUR

Beschreibung

Zielgruppe:
Der Kurs richtet sich an Pianisten, Studierende, Berufsanfänger und Klavierlehrer.

Inhalt:
Sich ausprobieren und Praxiserfahrung als Konzertpianist sammeln – diese einmalige Chance bietet dieser Kurs.
Sie bekommen die einzigartige Möglichkeit, als Solist mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode (Leitung: MD Christian Fitzner) zu proben. Bei entsprechender Qualifikation besteht die Möglichkeit, am Abschlusskonzert mitzuwirken. Über die Auswahl entscheidet die künstlerische Leitung.
Für die Proben steht das Orchester an den Nachmittagen und Abenden zur Verfügung. Für das eigene Üben gibt es rund um die Uhr zahlreiche Überäume mit Klavieren und Flügeln im Kloster. Am Ende des Kurses erhalten ausgewählte Teilnehmer die Möglichkeit, ihre erarbeiteten Werke in einem öffentlichen Abschlusskonzert mit dem Orchester darzubieten (9. März 2018, 19.30 Uhr).

Bitte wählen Sie aus folgendem Repertoire aus und geben Sie den Repertoire-Wunsch bei Ihrer Anmeldung unter Weitere Wünsche an.

  • Beethoven 1. Klavierkonzert op. 15 C-Dur
  • Beethoven 2. Klavierkonzert op. 19 B-Dur
  • Beethoven 3. Klavierkonzert op. 37 c-Moll
  • Beethoven 4. Klavierkonzert op.58 G-Dur
  • Beethoven 5. Klavierkonzert op. 73 Es-Dur
  • Mozart Klavierkonzert Nr. 9 Es-Dur KV 271
  • Mozart Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466
  • Mozart Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur KV 467
  • Mozart Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488
  • Mozart Klavierkonzert Nr. 27 B-Dur KV 595
  • Chopin 1. Klavierkonzert op. 11 e-Moll
  • Chopin 2. Klavierkonzert op. 21 f-Moll
  • Schumann Klavierkonzert op. 54 a-Moll


Übernachtung und Verpflegung
Nach der Anmeldung für das Seminar können Sie Übernachtung und Verpflegung im "Gasthaus zum Weißen Mönch" über diesen Link bestellen. Dort sind einige Zimmer zu vergünstigten Konditionen für Sie reserviert. Nach dem Anmeldeschluss werden freie Zimmer anderweitig vergeben.
Jugendliche pro Tag inkl. 3 Mahlzeiten: EZ 59,- € | DZ 38,- € | MBZ 32,- €
Erwachsene pro Tag inkl. 3 Mahlzeiten: EZ 70,- € | DZ 49,- € | MBZ 43,- €


Dozent(inn)en

MD Christian Fitzner, Wernigerode (Dirigent)

Musikdirektor Christian Fitzner ist seit 1994 geschäftsführender Direktor und künstlerischer Leiter des Philharmonischen Kammerorchesters Wernigerode. Nach Studien im Fach Dirigieren (bei G. Roshdestwensky, G. Albrecht, S. Celibidache), erfolgreichen Teilnahmen an internationalen Dirigentenwett- bewerben (u.a. in Besançon, Katowice und Brasov) sowie Rundfunk- und Schallplattenproduktionen (beim SDR und WDR) leitete Christian Fitzner bis 1992 das Städteorchester Wangen im Allgäu. Der Zeit als Leiter des Landesjugendkammerorchesters NRW in den Jahren 1990-92 folgte der Aufbau eines internationalen Sinfonieorchesters an der privaten Bilkent Universität in Ankara und die Ernennung zum Leiter des deutsch-portugiesischen Jugendsinfonieorchesters (Konzerte in Lissabon, Porto und Bonn). Seit seinem Antritt als Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des PKOW konnte MD Christian Fitzner eine Reihe programmatischer Akzente zur konzeptionellen Modernisierung und erfolgreichen Profilierung des Wernigeröder Klangkörpers setzen. Dazu gehört neben der systematischen Ausweitung des Spielrepertoires (Opern und Operetten, Filmmusikkonzerte, Cross-Over-Veranstaltungen) die Bildung mehrerer kleiner Ensembles des Kammerorchesters, die Erweiterung der hauseigenen musikalischen Themenreihen und das breite Engagement in örtlichen und landesweiten Projekten der Musikvermittlung für Kinder und Jugendliche. Mit der künstlerischen Neukonzeption der konzertanten Aufführungen im Schlosshof von Wernigerode (1996) gelang es Fitzner, ein Erfolgsprojekt ins Leben zu rufen, das heute unter dem Namen der »Schlossfestspiele« aus dem regionalen Musikleben nicht mehr wegzudenken ist. Für seine Verdienste um die Entwicklung des Wernigeröder Orchesters zu einem qualitativ überzeugenden und überaus erfolgreichen Mittelpunkt des kulturellen Lebens in Stadt und Landkreis erhielt Fitzner 1999 den Ehrentitel »Musikdirektor«. Im Jahr 2004 wurde er für sein gesamtkünstlerisches Engagement mit dem Kulturpreis der Stadt Wernigerode ausgezeichnet. Neben seinen Verpflichtungen als künstlerischer Berater und Gastdirigent (2003 als musikalischer Leiter des Landesjugendkammerorchesters Nordrhein-Westfalen, seit 2005 auch als künstlerischer Berater der Harzburger Musiktage) widmet sich MD Christian Fitzner gegenwärtig dem nachhaltigen Ausbau der hohen und flexiblen Spielkultur des Philharmonischen Kammerorchesters Wernigerode. Jüngstes Vorhaben unter seiner Planungsregie ist das aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung initiierte Kooperationsprojekt »Orchester Deutsche Einheit«, das junge Musiker der Landesjugendorchester aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit den Stamm-Musikern des Philharmonischen Kammerorchesters Wernigerode zu einem Klangkörper zusammenführt. Mit einer anschließenden Konzerttournee in China soll dem kulturellen Vermittlungsanliegen des Projekts Rechnung getragen werden, das die Musik als universelle Weltsprache mit eigener Botschaft versteht und über die Grenzen von Ost und West hinaustragen möchte.