Zurück zur Übersicht

Chorleitung für Anfänger und Fortgeschrittene  Fragen der Interpretation

Kurs-Nummer:19102

Beginn:01.02.2019 19:00 Uhr

Ende:03.02.2019 12:30 Uhr

Anmeldeschluss:04.01.2019

Preise

Der ermäßigte Preis gilt für Schüler, Studenten und Erwerbslose (gegen Vorlage eines gültigen Nachweises) sowie für alle Teilnehmer mit Wohnsitz in Sachsen-Anhalt (in dem Fall ist kein zusätzlicher Nachweis erforderlich).

KategoriePreis
Kurspreis (voll)90,00 EUR
Kurspreis (erm.)70,00 EUR

Beschreibung

Bereits zum 16. Mal laden der Chorverband Sachsen-Anhalt e.V. und die Musikakademie Sachsen-Anhalt zum gemeinsamen Chorleiterlehrgang ein. Neben der Arbeit mit den bewährten Dozenten und Chören wird der Austausch der Chorleiter untereinander Anregungen für die eigene Chorarbeit geben. Zwei Studio-Chöre stehen für die praktische Arbeit am Samstag und Sonntag zur Verfügung.

Kurs I (Fortgeschrittene) mit Enrico Rummel (Verbandschorleiter)
  • Werktreue und Auslegung
  • Erkennen von Ausdrucksmöglichkeiten
  • charakteristisches Gestalten
  • praktische Arbeit mit Studiochören

Kurs II (Einsteiger) mit Hartmut Nemitz
(Grundvoraussetzung: Notenkenntnisse)
  • Aufgaben des Dirigenten / Chorleiters
  • Tonangabe
  • Dirigierformen vom Einsatz bis zum Abschlag

Kursübergreifend: Chorische Stimmbildung mit Ines Muschka
  • Körperliche Bereitschaft und Atemtechnik
  • Tonbildung / Klanggestaltung / Sprachbehandlung
  • individuelle Stimmberatung
  • Tipps und Anregungen zur chorischen Stimmbildung / Umgang mit älteren Stimmen

Kursübergreifend: Vortrag mit Enrico Rummel
  • Mitgliederwerbung im Chor

Wichtige Hinweise
  • Bitte schreiben Sie bei der Anmeldung, an welchem Kurs (Anfänger oder Fortgeschrittene) Sie teilnehmen wollen und ob Sie Stimmbildungsunterricht bekommen möchten
  • Der Kurs I (Fortgeschrittene) ist auch für Teilnehmer auf mittlerem Niveau geeignet. Es können z.B. einfache homophone Sätze erarbeitet werden.
  • Tragen Sie bitte unter "Weitere Wünsche" Ihre bisherige Chorleitungsrefahurng ein und teilen Sie uns mit, falls Sie bereits eine Ausbildung (z.B. C1, C2, o.ä.) absolviert haben.
  • Anerkannt durch das LISA (Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt) als Fortbildung weiterer Träger mit der Nr: WT 2019-022-03


Übernachtung und Verpflegung
Nach der Anmeldung für das Seminar können Sie Übernachtung und Verpflegung im "Gasthaus zum Weißen Mönch" über diesen Link bestellen. Dort sind einige Zimmer zu vergünstigten Konditionen für Sie reserviert. Nach dem Anmeldeschluss werden freie Zimmer anderweitig vergeben.

Aufenthaltspauschalpreise für diesen Kurs (FR bis SO)
Jugendliche bis 26 Jahre: EZ 101,- € | DZ 59,- € | MBZ 47,- € | ohne Übernachtung 29,- €
Erwachsene ab 27 Jahre: EZ 120,- € | DZ 78,- € | MBZ 66,- € | ohne Übernachtung 36,- €

Dozent(inn)en

MD Enrico Rummel, Halle/Saale (Chorleitung)

Enrico Rummel wurde 1973 in Halle geboren und begann seine musikalische Laufbahn im Stadtsingechor Halle, bevor er von 1987 bis 1991 die Spezialklassen für Musik an der Landesschule Pforta in Schulpforte besuchte. In Halle studierte er anschließend Lehramt Musik und Geografie und begann nach dem Referendariat 1999, zuerst in Sandersdorf und Bitterfeld und dann seit 2001 an der Kooperativen Gesamtschule „Wilhelm von Humboldt“ Halle als Lehrer zu arbeiten. 2002 übernahm er an der Schule das Jugendblasorchester Halle und seit Sommer 2017 ist der Oberstudienrat auch Stellvertretender Schulleiter dieser Bildungseinrichtung mit über 1000 Schülern und 100 Lehrern. Im Chorwesen ist Enrico Rummel seit 1993 ehrenamtlich aktiv tätig. Damals übernahm er 20-jährig den Volkschor Teicha. Bald folgte der Neue Chor Halle sowie weitere Chöre, in denen er kurzzeitig als Aushilfe tätig war. Seit dem Jahr 2000 ist Enrico Rummel Landeschorleiter im Chorverband Sachsen-Anhalt, wurde 2002 vom Fachverband Deutscher Berufschorleiter (FDB) zum Musikdirektor FDB ernannt und betreut seit 2010 den verbandseigenen Projektchor „Carmina Mundi“. Zahlreiche chorsinfonische Projekte und Konzerte wurden seither organisiert und am Pult selbst geleitet. Auch für die musikalische Kinder- und Jugendbildung setzt sich Enrico Rummel als Landespräsident des Musiklehrerverbandes BMU (Bundesverband Musikunterricht) ein. So werden regelmäßig die „Tage der Schulmusik“ oder die Bundesbegegnung „Schulen musizieren“ organisiert und durchgeführt. Aber auch für das „Singen im Alter“ bietet er regelmäßig Chorleiterworkshops in Einrichtungen der Volkssolidarität an. Im September 2018 wurde Musikdirektor Enrico Rummel vom Kulturminister und Chef der Staatskanzlei, Rainer Robra, zum Engagementbotschafter Kultur, Bereich Musik, berufen.
Hartmut Nemitz, Schwüblingsen (Chorleitung)

Hartmut Nemitz studierte an den Musikhochschulen in Hannover, Darmstadt, Jugenheim und Frankfurt die Fächer Kontrabass, Kirchenmusik, Chorleitung und Kapellmeister. Seine Lehrer waren Horst Stöhr, Kurt Thomas, Herbert Jöris und George Alexander Albrecht. Von 1973 bis 1999 unterrichtete Hartmut Nemitz an der Käthe-Kollwitz-Schule, einem Gymnasium in Hannover, das Fach Musik und leitete mehrere Schul-Chöre und -Orchester. Im Niedersächsischen Chorverband (DAS) war er im Bezirk Peine der stellvertretende Bezirks-Chorleiter, und im Chorverband Niedersachsen-Bremen (DSB) arbeitet er im Musikausschuss des Sängerkreises Burgdorf, dessen Kreischorleiter er seit 1998 ist. Intensives Singen und sorgfältige Probenarbeit waren seine Ansprüche im „SCHWÜBLINGSER KAMMERCHOR” (1986-98), der im In- und Ausland große Erfolge feierte. 1992 wurde er für 25-jährige Chorleitertätigkeit von den Sängerbünden (DAS und DSB) geehrt. Seit 1999 arbeitet er freischaffend als Chorleiter und Komponist.
Ines Muschka, Berlin (Stimmbildung)

Ines Muschka absolvierte ein Studium für Musik und Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin, sowie für Sologesang bei Barbara Bornemann an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin. Ihre umfangreichen Konzerterfahrungen, als Konzertsolistin und Altistin im Rundfunkchor Berlin, gibt sie bei nationalen und internationalen Workshops (z.B. Chorleiterseminar Berlin) und Wettbewerben weiter. Sie arbeitet als Gesangsdozentin an der Humboldt-Universität und unterrichtet seit 2014 am Georg-Friedrich-Händel-Gymnasium die Fächer Musik, Geschichte, Gesang und Chorerziehung.