Zurück zur Übersicht

Perlen der Chormusik  Vivaldi - Bach - Mozart u.a.

Kurs-Nummer:19112

Beginn:30.05.2019 15:00 Uhr

Ende:02.06.2019 17:00 Uhr

Anmeldeschluss:02.05.2019

Preise

Der ermäßigte Preis gilt für Schüler, Studenten und Erwerbslose gegen Vorlage eines gültigen Nachweises.

KategoriePreis
Kurspreis (voll)69,00 EUR
Kurspreis (erm.)39,00 EUR

Beschreibung

Zielgruppe und Repertoire |
Chorsängerinnen und Chorsänger proben vier Tage unter der Leitung von Prof. Klaus-Jürgen Teutschbein, um mit tiefer textlicher und musikalischer Durchdringung PERLEN DER CHORMUSIK in einem Konzert aufzuführen. Für die Teilnahme sind Notenkenntnis und gute Chorerfahrung wichtige Voraussetzungen. Noten für die Vorbereitung zu Hause können auf Wunsch zugesandt werden.
Es werden Werke von Vivaldi, Bach, Mozart und Mauersberger für das Abschlusskonzert einstudiert.
Als bewährter Intrumentalpartner wird Benjamin Stielau das Seminar begleiten.

Konzert |
Am Ende der Arbeitstage steht ein öffentliches Konzert zusammen mit einem professionellen Ensemble in der Musikscheune des Klosters Michaelstein (2. Juni 2019, 15 Uhr). Bitte hierfür eine schwarze Chormappe und Konzertkleidung mitbringen: Damen schwarz; Herren dunkler Anzug, weißes Hemd, Fliege.


Mitbringen |
Bitte eine dunkle Chormappe und Konzertkleidung für das Konzert mitbringen: Damen schwarz; Herren dunkler Anzug, weißes Hemd, Fliege.

Hinweis |
Eine finanzielle Förderung für ehemalige Seminaristen des Kirchenmusikalischen Seminars Halberstadt ist bei der EKM angefragt.

Leitung|
Der im Harz geborene Klaus-Jürgen Teutschbein war von 1955-62 Mitglied des Thomanerchores unter den Thomaskantoren Günter Ramin, Erhard Mauersberger und Kurt Thomas; letzterer erteilte ihm ersten Chorleitungsunterricht.
Von 1962-68 studierte Klaus-Jürgen Teutschbein Kirchenmusik in Dresden und Halle/Saale. Während der Zeit von 1968-80 wirkte er als Chorsänger an Projekten des Leipziger Rundfunkchores mit, von 1978-81 stand der Favoritund Capellchor Leipzig unter seiner Leitung. Seine Tätigkeit von 1980-96 als Kirchenmusiker am Dom zu Halberstadt führte ihn ins In- und Ausland. Von 1983-96 leitete er das Kirchenmusikalische Seminar in Halberstadt und 1986 erfolgte die Ernennung zum Kirchenmusikdirektor. 1991
erhielt er den Kulturpreis der Stadt Halberstadt. Seit 1991 ist Klaus-Jürgen Teutschbein Vorstandsmitglied der Internationalen Andreas Werckmeister Gesellschaft e.V. 1996 erhielt er die Professur für Chorleitung an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Außer der Lehrtätigkeit bei den Schul- und Kirchenmusikstudierenden führte er den Hochschulchor zu außergewöhnlichen chorsinfonischen Konzertleistungen. Neben dieser Tätigkeit leitete er von 1997 bis 2017 das Johann-Sebastian-Bach-Ensemble Weimar, welches in der Region als Chor mit seinen jährlichen fünf bis sechs verschiedenen Konzertprogrammen unterschiedlichster Stilepochen von herausragender Bedeutung ist. 2008 erhielt er den Weimarpreis.

Kurspreis |
69,-€ | ermäßigt 39,-€ (für Schüler, Studenten, Erwerbslose)


Kosten für Übernachtung/Verpflegung |
Erwachsene über 26 Jahren: EZ 210€ | DZ 147€ | MBZ 129€ |
ohne Übernachtung 84 €
Jugendliche und Erwachsene unter 26 Jahren:
EZ 177€ | DZ 114€ | MBZ 96€ |
ohne Übernachtung 69€
Buchung über http://ogy.de/gaestehausmichaelstein


Dozent(inn)en

Prof. Klaus-Jürgen Teutschbein, Halberstadt (Chorleitung)

Der 1944 im Harz geborene Klaus-Jürgen Teutschbein war von 1955-62 Mitglied des Thomanerchores unter den Thomaskantoren Günter Ramin, Erhard Mauersberger und Kurt Thomas; letzterer erteilte ihm ersten Chorleitungsunterricht. Von 1962-68 studierte er Kirchenmusik in Dresden und Halle/S. Während der Zeit von 1968-80 wirkte er als Chorsänger an Projekten des Leipziger Rundfunkchores mit, von 1978-81 stand der Favorit- und Capellchor Leipzig unter seiner Leitung. Seine Tätigkeit von 1980-96 als Kirchenmusiker am Dom zu Halberstadt führte ihn ins In- und Ausland. Von 1983-96 leitete er das Kirchenmusikalische Seminar in Halberstadt und 1986 erfolgte die Ernennung zum Kirchenmusikdirektor. 1991 erhielt er den Kulturpreis der Stadt Halberstadt. Seit 1991 ist Klaus-Jürgen Teutschbein Vorstandsmitglied der Internationalen Andreas Werckmeister Gesellschaft e.V. 1996 erhielt er die Professur für Chorleitung an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Ausser der Lehrtätigkeit bei den Schul- und Kirchenmusikstudierenden führte er den Hochschulchor zu aussergewöhnlichen chorsinfonischen Konzertleistungen. Neben dieser Tätigkeit leitet er seit 1997 das Johann-Sebastian-Bach-Ensemble Weimar, welches in der Region als Chor mit seinen jährlichen fünf bis sechs verschiedenen Konzertprogrammen unterschiedlichster Stilepochen von herausragender Bedeutung ist. 2008 erhielt er den Weimarpreis.
0_Dozent 0_Dozent, 0_Ort