Paolo Pandolfo - „Artist in Residence” 2010

Paolo Pandolfo ist ein richtungweisender Musiker in der europäischen Szene der Alten Musik.
Bereits während seiner Studien am Konservatorium in Rom begann er, sich intensiv mit Renaissance- und Barockmusik zu befassen und gründete 1979 zusammen mit dem Violinisten Enrico Gatti und dem Cembalisten Rinaldo Alessandrini „La Stravaganza“, eines der ersten Ensemble der Alten Musik in Italien.
Ab 1981 tauchte er an der Schola Cantorum Basiliensis ganz in die Welt der Viola da gamba ein. Es kam zu einer achtjährigen fruchtbaren Zusammenarbeit mit seinem Lehrer Jordi Savall und dessen Ensemble Hespèrion XX. 1984 schloss er sein Studium in Basel ab, fünf Jahre später nahm er seine erste Solo-CD auf. 1990 wurde Paolo Pandolfo selbst Dozent für Viola da gamba an der Schola Cantorum Basiliensis.
So unterrichtet Paolo Pandolfo in der Schweiz, leitet dort das Gambenconsort „Labyrinto“ und tritt weltweit vor allem als Solist und mit den bedeutendsten Interpreten der Alten Musik auf.
Neben seinen weltweit geschätzten Interpretationen der alten Werke für Viola da gamba aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert entwickelte er in den letzten Jahren auch ein spezielles Interesse an historischer sowie zeitgenössischer Improvisation und Komposition, und dies hält er für die Zukunft der Viola da gamba im Musikleben besonders wichtig.
Seine zahlreichen Aufnahmen wurden mehrfach ausgezeichnet. Bis auf wenige Ausnahmen wurden alle seine solistischen und kammermusikalischen Projekte von Glossamusic (Spanien) herausgegeben.
Von Publikum und Presse gleichermaßen gefeiert, gilt Paolo Pandolfo als einer der bedeutendsten Gambenspieler seiner Generation und einer der brillantesten und poetischsten Gambisten unserer Zeit.

In der Stiftung Kloster Michaelstein hat Paolo Pandolfo als Artist in Residence im Jahr 2010 in verschiedenen Projekten mitgewirkt:

  • 23. Januar 2010
    Michaelsteiner Klosterkonzerte „Travel Notes – From Renaissance to Nowadays“
    Konzert mit Violen da gamba, Gesang, Jazztrompete, Zupfinstrumenten
  • 29. April – 2. Mai 2010
    Meisterkurs Viola da gamba unter Mitwirkung von Wieland Kuijken, Brüssel
  • 12. – 17. Juli 2010
    24. Michaelsteiner Sommerakademie für Alte Musik, Leitung und Viola da gamba
    unter Mitwirkung von Manfredo Kraemer (Hohe Streicher), Andreas Scholl (Gesang),
    Thomas Boysen (Zupfinstrumente), Menno van Delft (Tasteninstrumente, Continuo)
  • 21. – 24. Oktober 2010
    Meisterkurs Gambenconsort
  • 19. – 21. November 2010
    XXXVIII. Wissenschaftliche Arbeitstagung und 31. Musikinstrumentenbau-Symposium
    „Repertoire, Instrumente und Bauweise der Violen da gamba“
  • 20. November 2010
    Michaelsteiner Klosterkonzerte „O wie lieblich und süß rührend“
    Violen da gamba im Konzert